22 Aug

LeckerBox #61: Milchreisfrühstück…

Guten Morgen Ihr Lieben,

heute habe ich nochmals ein Beispiel für eine Frühstücksbox für Euch. Liebend gerne esse ich Milchreis, selbst gemacht natürlich. Ein Milchreis eignet sich perfekt für eine Frühstücksbox und gibt Energie für den Tag. Milchreis kann mit Obst kombiniert werden und ist kalt auch im Sommer sehr erfrischend.

wpid-milchreis1-2012-08-22-10-00.jpg

Rezept für 4 Portionen, oder 4 Frühstücksboxen:

  • 1 Tasse Milchreis
  • 1 1/2 Tassen Milch (3,5%)
  • 1 1/2 Tassen Wasser
  • zusätzliches Wasser
  • ca. 1-2 EL Zucker

1 Tasse Milchreis, 1 1/2 Tassen Milch und 1 1/2 Tassen Wasser zusammen in einen Topf geben. Auf schwacher Hitze köcheln lassen, zwischendurch umrühren. Sobald Ihr merkt es wird zu wenig Flüssigkeit, einfach zusätzliches Wasser hinzugeben. Das so lange durchführen bis der Reis gar ist und der Milchreis eine schöne Konsistenz hat. Der Milchreis sollte nicht zu fest, aber auch nicht zu dünnflüssig sein. Anschließend je nach Geschmack noch 1 – 2 EL Zucker hinzugeben und umrühren. Soll der Milchreis in eine LeckerBox gefüllt werden, vorher komplett erkalten lassen.

wpid-milchreis2-2012-08-22-10-00.jpg

Eure

LeckerMone 🙂

0 Gedanken zu „LeckerBox #61: Milchreisfrühstück…

  1. Hallo Mone, ich verfolge mit Begeisterung deinen Blog und mit den Leckerboxen hast du mich angesteckt! 🙂 Nun dürfen meine kleinen und großen Kinder alle mit diesen leckeren Boxen zur Schule und ich muss eine Stunde eher aufstehen *öhm*…du bist schuld :-).

    Zum Milchreis habe ich eine Frage an dich: wir essen gern und oft Milchreis aber ich befürchte, dass der ungekühlt bis zum Mittag „schlecht“ bzw. sauer wird…?? Hast du da schon Erfahrungen? Sonst müsste ich den Milchreis in die Iso-Lunchbots füllen…das ginge zur Not auch…die nehmen aber immer so viel Platz in der Schultasche weg…hm.

    viele Grüße, Moni.

    • Hallo Moni,

      du müsstest gerade mein Strahlen im Gesicht und in den Augen sehen. Ich freue mich wahnsinnig das ich mit meiner Idee andere Menschen angesteckt habe… 🙂 Aber an das früher aufstehen gewöhnt man sich doch, oder?

      So, nun aber mal zum Milchreis, also mein Liebling ist sehr häufig bei einem Kunden im Einsatz, seine Mittagsbox stellt er zwar immer in den Kühlschrank, die Frühstücksbox jedoch nicht. In der Regel fülle ich den Milchreis so gegen 05:30Uhr in die Frühstücksbox, dann hat er aber schon eine komplette Nacht gekühlt im Kühlschrank verbracht, ich koche den immer Abends. Vor 09-10Uhr isst er die Frühstücksbox eigentlich nicht, bisher hat er sich noch nie beschwert das der Milchreis sauer geworden ist. Ich stelle meinen hier im Büro auch nicht immer in den Kühlschrank, es sei denn es sind Temperaturen wie in der letzten Woche. Vielleicht machst du einfach mal einen Test. Koche doch Milchreis, kühle ihn komplett im Kühlschrank ab für ein paar Stunden, und dann stelle eine kleine Menge in einer kleinen Dose bei Zimmertemperatur für ein paar Stunden hin. Sollte er dann nicht sauer geworden sein, dann kannst du ihn deinen Kids auch in die Schultasche packen. Zusätzlich könntest du aber evtl. einen kleinen Kühlakku gut verpackt in einer Plastiktüte mit in die Schultasche geben, dann bleibt er etwas kühler.

      Ich hoffe ich konnte Dir damit ein wenig weiterhelfen.

      Vielen Dank für deine lieben Worte, die haben mich sehr gefreut.

      Liebste Grüße

      Mone 🙂

  2. Hallo Mone, es freut mich, dass ich dir ein Lächeln zaubern konnte :-).

    Danke dir für deine Antwort und deine Tipps. Ja, dann werde ich den Milchreis vorher gut runter kühlen und dann wird das gehen, zumindestens in die Frühstücksbox.

    Ich bin gespannt auf weitere leckere Rezepte, Box-Vorschläge und tolle Fotos von dir!

    liebe Grüße, Moni.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: