21 Aug

DIY: Picknickkörbchen…

Na, wie sieht es bei Euch aus, habt Ihr schon alle Vorbereitungen für „Post aus meiner Küche“getroffen? Wisst Ihr schon, wie Ihr alles verpackt und beschriftet?

wpid-picknickkorb_1-2012-08-21-10-001.jpg

Heute möchte ich Euch ein kleines DIY vorstellen! Eigentlich versuche ich es größtenteils zu vermeiden, Obst & Gemüse in Plastikverpackungen zu kaufen, der Umwelt zuliebe. Leider lässt sich das jedoch nicht immer vermeiden. Als ich zuletzt das Obst und Gemüse aus diesen Plastikverpackungen auspackte, kam mir die Idee, man könnte daraus „Picknickkörbchen“ basteln.

Anstatt das Obst und die Picknick-Utensilien lose in den Picknickkorb zu legen, schön zusammengepackt, so das es auch auf der Picknickdecke noch schön aussieht und nicht herum fliegt.

Was Ihr dazu benötigt:

wpid-picknickkorb_2-2012-08-21-10-001.jpg

  • alte Obst- und Gemüseverpackungen
  • etwas Packpapier oder anderes buntes Papier
  • Tesafilm
  • Masking Tape
  • evtl. Aufkleber
  • Schere
  • Permanentmarker
  • evtl. Bänder zum Zusammenbinden von Utensilien
  • Servietten

wpid-picknickkorb_4-2012-08-21-10-001.jpg

Obst- Gemüseverpackungen rundherum mit einem Streifen Packpapier bekleben, mit Tesafilm fixieren, anschließend mit Masking Tape und Aufklebern dekorieren. Jetzt könnt Ihr ggf. noch etwas auf das Packpapier drauf schreiben, damit jeder weiß was sich in dem Picknickkörbchen befindet. Anschließend heißt es dann nur noch: die Picknickkörbchen füllen und zusammen mit allen anderen Picknickutensilien in Euren Picknickkorb packen.

wpid-picknickkorb_3-2012-08-21-10-001.jpg

So, jetzt wünsche ich Euch viel Spaß beim Picknicken und bei den Vorbereitungen zu „Post aus meiner Küche“. Denkt dran, in der nächsten Woche ist schon die Versandwoche.

Der Inhalt für mein Picknickpaket steht schon fest, ich werde diese Woche mit den Vorbereitungen beginnen. Ich freue mich auf alle Fotos auf Pinterest und die Berichte auf unseren Blogs.

Eure

LeckerMone 🙂

Ein Gedanke zu „DIY: Picknickkörbchen…

  1. Liebe Simone!

    Wir sind uns wohl ganz schön ähnlich! Ich habe den Keller voller solcher Verpackungen, weil ich sie zumindest ein zweites Mal verwenden möchte. Mit ein bißchen Masking Tape sind sie schnell aufgehübscht und schön zum Verschenken. Und es gibt es auch süße kleine Verpackungen, die echt hübsch anzusehen sind.

    Besser wäre natürlich nach wie vor ganz ohne Verpackung zu kaufen. Aber das schafft ja nicht mal ein Bioladen. Hier ist auch alles mehrfach verpackt 🙁

    Liebe Grüße und eine kühel Wohnung!

    Suse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: