18 Nov

Frühstücks-Müsli-Muffins mit Quitten und Cranberries…

Cranberries, die knallroten, hüpfenden Powerbeeren aus den USA! Vor einigen Jahren konnte man sie hier in Deutschland nur in getrockneter Form beziehen, mittlerweile bekommt man sie in gut sortierten Supermärkten aber auch frisch zu kaufen. In erster Linie denkt man ja erst einmal das Cranberries süß sind, was vielleicht auch stimmen mag, wenn sie getrocknet und etwas gezuckert sind. Frisch sind sie in gegarter Form jedoch richtig sauer und lassen einen Mundwinkel zusammen ziehen. Darüber, dass man sie vielleicht roh essen könnte braucht man gar nicht nachzudenken, das schmeckt nämlich gar nicht.

blogparade_cranberries_quer

Gerade wegen der sauren Note habe ich frische Cranberries in Kuchen oder halt Muffins sehr, sehr gerne. Bereits vor zwei Jahren habe ich einen Apfelkuchen mit den roten Powerbeeren hier vorgestellt! Und als Gaby dann zum Blogevent Cranberries aufrief ergriff ich die Chance und kreierte nochmal ein leckeres Muffin-Rezept für Euch. Zudem brachte mir meine Biokiste vor zwei Wochen eine letzte Portion frische, deutsche Quitten, das musste ich doch ausnutzen, denn seit diesem Herbst bin ich auch den Quitten verfallen. Anstatt Quitten könnt Ihr aber auch einfach Äpfel verwenden.

wpid-Muesli_Muffin_Quitte_Cranberry_2-2014-11-18-07-00.jpg

Mehr lesen

15 Nov

LunchLiebe #36: Instagram Liebe…

wpid-LunchLiebe_36-2014-11-15-20-00.jpg

Hallo Ihr Lieben,

geht’s Euch gut? Was habt Ihr heute schönes gemacht? Ich war heute tatsächlich auf dem ersten Weihnachtsmarkt, nicht das irgendwelche Weihnachtsgefühle aufgekommen wären, aber es war schon schön.

Es hat lecker geschmeckt (Dinnede!) und es war nicht so viel Trubel, so das man wirklich noch Platz zum Schauen und Essen hatte ;-) Was wahrscheinlich dann heute das erste und das letzte Mal für dieses Jahr so war!

Heute gibt’s mal eine LunchLiebe der etwas anderen Art. Ihr kennt sicherlich alle Instagram und einige folgen mir wahrscheinlich auch bei Instagram. Ich möchte Euch heute ein paar tolle Bento-Instagram Accounts vorstellen. Hier findet man immer neue Ideen und Anregungen. Zudem habe ich Euch meine Instagram-LeckerBox-Woche mit meinen Instagram-Bildern zusammengefasst. Viel Freude beim stöbern in der LunchLiebe #36!

wpid-LunchLiebe_36_1-2014-11-15-20-00.jpg

wpid-LunchLiebe_36_2-2014-11-15-20-00.jpg

Habt noch ein schönes restliches Wochenende,

Eure LeckerMone :-)

10 Nov

LeckerBox #97: Grünkohl wie Ihn die Amerikaner lieben, als “Kale-Salad”…

Wie steht Ihr zu Grünkohl? Yay or Nay? Ich habe vor einigen Jahren mal Grünkohl mit Mettwürstchen und Kartoffeln probiert und musste sagen: Nay! Das war so gar nicht mein Fall! Wer weiß, vielleicht lag es auch daran, dass ich eine ganz schlechte Beziehung zu Mettwürstchen habe, denn auch in Sauerkraut oder im Eintopf finde ich sie überhaupt nicht prickelnd. Das Thema Grünkohl wurde also damals ad acta gelegt und Grünkohl kam mir nicht mehr auf den Teller. Jetzt bin ich aber vor ein paar Wochen über den Post 12 Favorite Kale Salads bei COOKIE + kate gestolpert und war total begeistert! Was sahen diese Salate alle toll aus!

wpid-Kale-Salad_1-2014-11-10-07-00.jpg

Bis zu diesem Zeitpunkt war mir auch gar nicht bewusst, dass man Grünkohl überhaupt „roh“ essen könnte, ich dachte immer man müsste ihn kochen. Was vielleicht auch daran liegen mag, dass ich mich mit diesem Kohl seit meiner unschönen Begegnung nicht mehr wirklich beschäftig habe. Jedenfalls fand ich, dass diese Salate alle total Klasse aussahen und wollte das unbedingt ausprobieren. In meiner Biokiste konnte ich für vergangenen Freitag den ersten Grünkohl bestellen, was ich auch sofort tat. Daraus entstanden ist dann gestern ein einfach unglaublich leckerer Kale Salad in den ich mich hätte rein setzen können. Seit gestern steht dann auch für mich fest: Grünkohl als Salat ist Yay! Grünkohl ist als Salat sehr ergiebig und im Gegensatz zu Feldsalat muss man nicht ewig viel Zeit aufwenden um ihn zu putzen. Wir haben gestern eine riesige Schüssel von dem Salat zu Nudeln verputzt und es ist immer noch ein große Portion über die sich heute in unseren MittagsBoxen befindet.

Mehr lesen

09 Nov

LunchLiebe #35: Liebe in Form von Essen…

 

wpid-LunchLiebe_35-2014-11-9-13-00.jpgHallo Ihr Lieben,

na, geht’s Euch gut? Ich glaube mir geht’s jetzt endlich wieder gut, denn ich habe unser Waschmaschinen-Problem gelöst. Wenn sich in irgendeiner Software meines Rechners, mobilen Endgerätes oder meines Tablett ein Bug eingeschlichen hat, bleibe ich eigentlich immer ziemlich locker. Was vielleicht daran liegen mag, dass ich den ganzen Tag in meinem Leben 1.0 mit Softwarefehlern zu tun habe. Wenn aber Haushaltsgroßgeräte auf einmal einen Fehlercode ausspucken, dann werde ich immer ganz schnell ganz schön nervös. Bereits am vergangen Wochenende meldete unsere Waschmaschine den Fehlercode „E10“, ich habe sie ausgemacht, nochmal angeschaltet und dann ging es wieder. Bis gestern Nachmittag hatte ich das dann auch ignoriert und wieder halb vergessen. Dann meldete sie aber gestern noch zweimal den gleichen Fehler. Schaltete man sie allerdings in den Pausenmodus und danach wieder ein, lief sie erneut weiter. Komisch Sache…in dem Zuge habe ich dann gestern Abend noch ein Teil des Abflusses am Waschbecken, an dem die Maschine angeschlossen ist, zerstört. Wir mussten um 19:30 Uhr noch zum Baumarkt und es reichte mir dann irgendwann. Aber nachdem ich mich dann heute Morgen nochmal mit dem Fehlercode beschäftig hatte, habe ich glaube ich die Ursache gefunden. Die Maschine bekam nicht mehr genügend Wasser, da die Oberseite der Einspülkammer ziemlich verschmiert und ein paar Düsen verstopft waren. Ich habe sie jetzt gereinigt und hoffe, dass es jetzt wieder funktioniert, zumindest sieht es im Moment schon mal gut aus. Aber jetzt mal ehrlich, wie oft macht die Ihr die Einspülkammer und die Waschmittelschublade sauber? Ich leider nicht all zu häufig, muss ich echt gestehen. Seit fast zwei Jahren benutze ich zwar schon kein flüssiges Waschmittel und keinen Weichspüler mehr, da dies das Geschmiere in der Kammer noch fördert, aber ganz ums saubermachen der Kammer kommt man scheinbar nicht drumherum.

Das ist auf jedenfall der Grund warum ich gestern echt keine Zeit mehr hatte, Euch meine LunchLiebe-Links zusammenzuschreiben. Aber jetzt, jetzt ist ja wieder alles gut und hier ist sie nun für Euch, meine LunchLiebe #35:

Habt noch einen schönen gemütlichen Sonntag und genießt die Sonne!

Eure LeckerMone :-)

06 Nov

Goodbye MittwochsBox…

MittwochsBox_1Ein weinendes Auge, ein lachendes Auge und ein Rückblick auf eine schöne Zeit! An dieser Stelle warten vielleicht einige von Euch am heutigen Tag noch auf ein neues Thema für die MittwochsBox, aber ich werde Euch leider enttäuschen müssen. Es war eine schöne Zeit mit der MittwochsBox, aber irgendwann hat alles mal ein Ende und das am besten dann, wenn es am schönsten ist.

Als ich zu Beginn 2013 die MittwochsBox ins Leben rief, wollte ich damit auch andere Menschen motivieren sich Ihr Essen selbst von zu Hause mitzubringen anstatt viel zu oft die ortsansässige Pommesbude oder Pizzeria zu nutzen. Ich glaube schon, so im Rückblick sagen zu können, dass mir das ein wenig gelungen ist und einige sich dem Thema LunchBox angenommen haben. Aber irgendwann ist all der Trubel verflogen und das Thema allein zieht nicht mehr so stark in seinen Bann. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschieden, die MittwochsBox aktuell erst einmal in den Gefrierschrank zu legen. ;-) Wer weiß, vielleicht kommt sie irgendwann nochmal wieder hervor, aber aktuell ruht sie erst einmal aus.

Ich möchte mich bei allen fleißigen LunchBox-Packern, die jemals bei der MittwochsBox mitgemacht haben, ganz herzlich bedanken! Danke, dass Ihr dabei wart! Danke, dass Ihr mir das Gefühl gegeben habt, dass das mit der MittwochsBox war eine „ganz nette Idee“ war. Und da ich die MittwochsBox nicht einfach so in den Schrank legen möchte, habe ich noch was für Euch zusammengebaut. Ihr findet im Hauptmenü unterhalb der MittwochsBox oder hier eine Galerie aller MittwochsBoxen von allen Teilnehmern die jemals mitgemacht haben. Jedes Bild ist mit dem zugehörigen Link verknüpft und kann angeklickt werden! Vielleicht findet der ein oder andere hier noch eine ganz nette Idee zum nachmachen.

Leider muss ich zugeben das diese Galerie mehr Arbeit ist, als anfänglich gedacht, daher bin ich noch nicht ganz fertig. Aktuell ist die Galerie auf dem Stand von MittwochsBox #1 – #32, die restlichen Bilder werden in den nächsten Tagen folgen.

Ich hoffe Ihr seid jetzt nicht all zu enttäuscht und kommt trotzdem weiterhin hier vorbei. Fürs kommende Jahr schweben schon ein paar Ideen von regelmässigen Aktionen in meinem Kopf rum. Und auch wenn es keine Mitmachaktionen sein werden, es wird zukünftig eine neue regelmässige Blog-Serie geben.

Mit gesundem und leckern aus der Box,

Eure LeckerMone :-)

01 Nov

LunchLiebe #34: Liebe in Form von Essen…

wpid-LunchLiebe_34-2014-11-1-19-40.jpgWie geht’s Euch Ihr Lieben, habt Ihr gestern Halloween gefeiert? Ich für meinen Teil hab nicht gefeiert und bin gestern Abend super früh ins Bett gekrabbelt weil ich so müde war. Aber irgendwer scheint mir diese Nacht einen Kürbis, oder vielleicht auch zwei auf den Kopf gehauen zu haben, denn ich bin mit einem mega Brummschädel heute Morgen aufgewacht. Bis Mittag war gar nichts mit mir los und danach auch nicht so wirklich viel. Wir waren Burger essen und jetzt sitze ich knautschig mit Tee auf der Couch rum. Feiertagsdrämel nennt man so was glaube ich ;-)

Ja, Halloween ist eigentlich vorbei, aber ich bin eben noch über ein paar nette Ideen für Halloween gestolpert, da Ihr vielleicht ein Halloween Pinboard führt stelle ich sie Euch dennoch vor, als Idee für nächstes Jahr.

Hier ist meine LunchLiebe #34 für Euch:

Hat ein schönes restliches Wochenende Ihr Lieben,

Eure LeckerMone :-)

27 Okt

Kochbuchrezension & LeckerBox #97: Kürbispastete nach Nigel Slater’s Küchentagebuch…

Wie stellt Ihr Euch ein „Küchentagebuch“ vor? Ganz ehrlich, schließt mal die Augen, denkt an Küche, Kochen, Backen und Tagebuch und dann erzählt mir mal, wie Ihr Euch so ein Küchentagebuch vorstellt. Ich stelle es mir ähnlich vor, wie es Nigel Slater selbst in seinem Buch Küchentagebuch beschreibt: „(…) ein schlampiges Kuddelmuddel, ein Sammelsurium von allem und jedem, was ich mir merken möchte, von Einkaufslisten und Backtemperaturen bis zu der Frage, ob zwei oder eher drei Eier in den Kuchen gehören“. Zwischendrin ein paar Spritzer Olivenöl, Teigreste und vielleicht noch ein paar Krümmel frisch gemahlener Pfeffer…ja genau so würde mein Küchentagebuch aussehen wenn ich eines hätte!

wpid-Kuerbispastete_Nigel_Slater_1-2014-10-27-07-00.jpg

Das Küchentagebuch von Nigel Slater wurde mir freundlicherweise vom DUMONT-Verlag als Rezensions-Exemplar zur Verfügung gestellt. Und ich muss sagen, es hat mich vor eine Herausforderung gestellt. Ein Buch für das man sich am besten 3 Wochen Urlaub gönnt, es Abends mit ins Bett nimmt, über dem Schmökern darin fast einschläft und dabei das Mittagessen plant. Morgens mit dem Buch aufwacht und vielleicht schon mal das Abendessen oder den Einkauf auf dem Wochenmarkt plant. Sich Notizen macht, die kleinen Geschichten zwischen den Rezepten liest und währenddessen ein bisschen ins träumen gerät. Das Küchentagebuch ist definitiv kein normales Kochbuch, nein, es ist viel mehr, es ist eine Sammlung ganz toller Rezepte, Geschichten und Erzählungen, die einen in eine andere Welt abdriften lassen und gedanklich zu Besuch in die Küche eines tollen Koches schickt.

Die 3 Wochen Urlaub die ich am liebsten nur mit diesem Buch in der Küche verbracht hätte, hatte ich natürlich nicht. So habe ich also angefangen, mich nach der Einleitung ein bisschen an der Jahreszeit zu orientieren und mit den Monaten Oktober, November und Dezember das Lesen begonnen. Einige Rezepte wurden mit Klebezetteln versehen und Sonntag vor einer Woche habe ich mir bei schönstem Herbstwetter die Zeit genommen das erste Rezepte nachzukochen. Es sollte die Kürbispastete des 12. November werden! Mehr lesen

25 Okt

LunchLiebe #33 mit etwas Gruselfaktor…

wpid-Halloween-2014-10-25-20-45.jpg

Am kommenden Freitag ist Halloween! Wird es bei Euch gruselig? Geht Ihr vielleicht feiern oder schmeißt vielleicht selbst eine Party zu Halloween? Da ich es dieses Jahr leider nicht schaffen werde, Euch ein paar neue Halloween-Ideen zu zaubern gibt es heute eine LunchLiebe mit Gruselfaktor für Euch. Ich habe fleißig gesammelt, um Euch ein paar tolle Ideen für die Halloween-Party bieten zu können. Gerne könnt Ihr Euch auch nochmal meine Halloween-Kreationen der letzten Jahre ansehen, die Ihr hier findet.

Jetzt geht es aber los, hier ist die LunchLiebe #33 mit Gruselfaktor für Euch:

Ich wünsche Euch noch ein schönes restliches, vielleicht schon ein wenig gruseliges Wochenende…

Eure LeckerMone :-)

23 Okt

MittwochsBox #46: Kindheitsgeschichten in der LunchBox…

Ach was hat das eine Freude gemacht, all Eure Kindheitserinnerungen aus dem Schulranzen und der LunchBox zu lesen! Richtig toll! Danke Das Ihr dabei wart Melanie, Danii und Bentolily bei der MittwochsBox #46 rund ums Thema Happy KidsFood! Toll fand ich es von Bentolily zu hören, dass der Vater Morgens für die Verpflegung zuständig war…aber irgendwie war das Schulfrühstück doch früher bei uns allen irgendwie gleich!

Mit einem Klick auf das jeweilige Bild gelangt Ihr zu dem jeweiligen Post zum Thema Happy KidsFood!

 wpid-Melanie_KidsFood-2014-10-23-22-10.jpg      wpid-Danii_KidsFood-2014-10-23-22-10.jpg

 wpid-Bentoliliy_KidsFood-2014-10-23-22-10.jpg      wpid-Mone_KidsFood-2014-10-23-22-10.jpg

Habt noch eine schöne Restwoche!

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone :-)

20 Okt

LeckerBox #96: Zum Frühstück Mandel-Milchreis mit Apfel-Kürbis-Gewürzkompott…

Guten Morgen Ihr Lieben, na habt Ihr das schöne Wetter, welches größtenteils am Wochenende in ganz Deutschland vertreten war, genossen und die Zeit an der frischen Luft und in der Sonne verbracht? Was taten die Sonne und die herrlichen Temperaturen aber auch gut, wunderbar! Nachdem wir am Samstagnachmittag schon einen ausgiebigen Spaziergang gemacht hatten, haben wir das gestern Morgen direkt wiederholt. Vorher hieß es aber erst mal ordentlich Frühstücken, denn ohne Frühstück bin ich kein Mensch und es geht gar nichts am Morgen. Sogar am Sonntag vor einer Woche, als ich mit meiner Schwester ganz früh zum Flohmarkt aufgebrochen bin (mit früh meine ich hier wirklich früh, nämlich 04:30Uhr … ja, da bin ich losgefahren) musste ich erst mal eine Schale Müsli frühstücken, denn sonst wäre das nichts geworden mit dem Verkaufen. Ich bin quasi ein kleines Frühstücksmonster ;-)

wpid-Milchreis_Apfel-Kuerbis-Kompott_1-2014-10-20-07-00.jpg

Zudem bin ich wie die letzten Jahre auch schon, im Herbst ein Kürbismonster, denn ohne Kürbis geht nichts. Und Kürbis kann man nicht nur herzhaft genießen, sondern auch süß zum Frühstück! Mitgebracht habe ich Euch heute einen Mandel-Milchreis mit einem Apfel-Kürbis-Gewürzkompott! Ob kalt, warm oder noch lauwarm egal wie, dieses Kompott ist ein Gedicht! Mehr lesen

18 Okt

LunchLiebe #32: Liebe in Form von Essen…

wpid-LunchLiebe_32-2014-10-18-07-00.jpg

 

Klopf, Klopf, der virtuelle Postbote ist da und bringt Euch die Samstagspost vorbei. Macht es Euch mit einer Tasse Kaffe oder Tee und einem guten Frühstück gemütlich! Passend dazu, habe ich ein paar spannende und leckere Links zum Wochenende für Euch. Hier ist meine LunchLiebe # 32 für Euch:

  

Am vergangenen Donnerstag war World Bread Day! Ich habe es in diesem Jahr leider nicht geschafft, daran teilzunehmen, auch wenn es im letzten Jahr echt Spaß gemacht hat mit diesen tollen Igel-Brötchen! Mir sind aber folgende tollen Brote in diesem Jahr aufgefallen:

Habt ein schönes und gemütliches Wochenende…

Eure LeckerMone :-)

13 Okt

Herbst auf dem Brot: Kürbis-Tomaten-Sandwich mit Rucola und Parmesan…

Die meisten guten Kreationen entstehen meist immer ganz spontan und ungewollt, kennt Ihr das auch? Und es geht auch nichts über frisches lecker duftendes Brot vom Bäcker, oder? Ja gut, vielleicht noch selbst gebackenes Brot, aber das kriege ich zeitlich nun wirklich nicht auf die Kette, man muss halt Prioritäten setzen! Eines schönen Herbstabends kam ich von der Arbeit heim und musste nur dafür sorgen, dass mein Magen satt wurde, also habe ich vorher kurz beim Bäcker angehalten und ein schönes frisches Steinofenbrot gekauft. Es lag noch ein viertel Kürbis im Kühlschrank, Tomaten sind in der LeckerBox-Küche eigentlich immer vorhanden, genauso wie Parmesan.

wpid-Kuerbis_Sandwich_1-2014-10-13-07-00.jpg

Auf dem Balkon reckten sich ein paar Rucola-Blätter den letzten Sonnenstrahlen entgegen und lachten mich an. Das Olivenöl und den Salz-Pfeffer-Mix hörte ich bereits aus der Küche rufen: „wir gehören auch noch dazu“! So war es geboren, mein geniales und so einfaches Herbst-Sandwich mit geröstetem Kürbis, Parmesan, Ruccola und Tomaten! Mehr lesen

11 Okt

LunchLiebe #31: Liebe in Form von Essen…

wpid-LunchLiebe_31-2014-10-11-08-30.jpgGuten Morgen Ihr Lieben,

nachdem die LunchLiebe in der letzten Woche aufgrund meines Ausflugs zum FoodBloggerCamp nach Berlin ausfallen musste, ist sie heute wieder da. Mein Urlaub hingegen ist schon wieder vorbei, schade, aber irgendwie ist der Urlaub ja immer zu kurz, egal wie „lang“ er ist. ;-) Das Wetter am Wochenende soll ja recht gut werden, zumindest im Ruhrpott und zumindest besser als zu Beginn der Woche, da konnte man es sich ja nur mit einem Tee auf der Couch gemütlich machen. Habt Ihr was geplant für’s Wochenende? Ich werde Morgen mein Glück auf dem Flohmarkt versuchen, schauen wir mal was das gibt. Zumindest muss ich ganz früh aufstehen, um pünktlich gegen 06:00 Uhr meinen Stand aufzubauen…

So, hier ist sie aber nun für Euch, meine LunchLiebe #31:

  • Bald ist ja Halloween, bei Bentodays gibt es schon mal einen kleinen Vorgeschmack, auch wenn sie eigentlich viel zu niedlich aussehen für Halloween: Ghost-Sushi-Bento
  • Bei Karenwee’s Bento Diary habe ich Piggies Family im Bento gefunden
  • Es geht doch nichts über einen frischen Hefezopf, oder? Bei Milchmädchen gibt es einen Hefezopf mit gebrannten Mandeln und Marzipan
  • Bento Monsters zeigt uns: Vampire & Grim Reaper Bento
  • Bei Bohnenhase gibt es ein ganz niedliches Chestnut Bento in Herbststimmung, ist das nicht süß?
  • Bianca stellt zwei Pesto-Sorten der Raw-Food-Bewegung vor, ich finde sie hören sich ganz klasse an.
  • Ich liebe ja Eichhörnchen, habe ich Euch das schon mal erzählt? Hier bei uns am Haus scheint auch ein Eichhörnchen zu wohnen, denn es ist mir jetzt in den letzten Jahren schon mehrfach begegnet und ich bin der Überzeugung es ist immer das gleiche. ;-) Selbst in der letzten Woche kam es, als ich vor dem Haus war, vom Baum gelaufen, hat mich beobachtet und ist dann ganz gemütlich über die Mauer in einen anderen Baum gelaufen. Da passen diese süßen Eichhörnchen von Bento Days doch ganz toll dazu!
  • Nina von Mamabelly kommt ursprünglich aus Deutschland und schreibt darüber, dass es gar nicht so einfach ist in den USA Laugengebäck zu bekommen, schaut Euch Ihr German Brotzeit Lunch an
  • Und dann bin ich noch auf die Seite Bento Bloggers & Friends gestoßen, hier werden regelmässig Bentos zu verschiedenen Themenbereichen vorgestellt, schaut auch hier mal vorbei.

Habt ein schönes und gemütliches Wochenende…

Eure LeckerMone :-)

08 Okt

MittwochsBox #46: Oma mache mir bitte einen Apfel-Pfannkuchen mit Zimt und Zucker…

wpid-Apfelpfannkuchen_Oma-2014-10-8-07-001.jpg

Ich war als Kind kein guter „Esser“! Nein, nicht das Ihr denkt ich habe nicht viel gegessen, im Gegenteil, ich habe aber leider nicht wirklich etwas gesundes gegessen. Mein Schulfrühstück in der Grundschule bestand meist aus einem trockenem Brötchen. Nicht weil meine Mutter mir nichts anderes mitgeben wollte, ich wollte einfach nur ein trockenes Brötchen und dazu eine kleine Flasche Apfelsaft. Es ist sogar mal so gewesen, dass meine Grundschullehrerin meine Mutter gefragt hat, warum man mir nur ein trockenes Brötchen mit in die Schule gibt. Aber auch da musste meine Mutter sagen: „Sie möchte nur ein trockenes Brötchen“!

wpid-Apfelpfannkuchen_Oma_2-2014-10-8-07-001.jpg

Süßigkeiten und Kuchen dagegen habe ich haufenweise in mich rein geschaufelt als Kind. Man kann nicht sagen das ich richtig dick war, aber dadurch war ich schon ziemlich pummelig ;-)

Was ich allerdings wirklich geliebt habe war der Grießfladen, Apfelpfannkuchen mit Zimt & Zucker und die Markbällchensuppe von meiner Oma…hach das war echt toll! Samstags habe ich gemeinsam mit Ihr Kuchen gebacken, die Grießpuddingschüssel ausgeleckt und auf meinem kleinen Bügelbrett mit meinem Kinderbügeleisen die Taschentücher gebügelt ;-) Leider ist meine Oma recht früh gestorben und ich hatte nicht sehr lange etwas von Ihr. Oben auf dem Bild seht Ihr mich bei der Kartoffelernte im Herbst auf dem eigenen Kartoffelfeld meiner Großeltern, eine ganz schön dicke Kartoffeln habe ich da ausgebuddelt!

Vielleicht hätten in meiner FrühstücksBox zu Grundschulzeiten einfach kleine Apfelpfannkuchen enthalten sein müssen, dann hätte ich auch ein bisschen Obst zu mir genommen. Und genau daher habe ich meine Happy KindsFoodBox heute mit kleinen Apfelpfannkuchen mit Zimt gefüllt ;-)  Mehr lesen

07 Okt

LeckerBox on Tour: FoodBloggerCamp Berlin #fbcb14

wpid-foodbloggercamp-logo-2-2014-10-7-16-45.png

Nachdem es im Februar diesen Jahres hieß „FoodBloggerCamp Reutlingen, stand es außer Frage, dass ich beim zweiten durch Mella und Jan organisierten FoodBloggerCamp in Berlin ebenfalls wieder dabei sein musste. Bereits am Donnerstagnachmittag sind Frau Glasgeflüster und ich angereist und haben dann am frühen Abend unser Hotel direkt neben dem Kochatelier in Berlin bezogen. Der Abend startete mit einem netten und gemütlichen kennenlernen aller bereits angekommen Teilnehmer bei Pasta, Pizza und Salat bei einem schnuckeligen Italiener ganz in der Nähe der Location.

Am Freitagmorgen trieb es mich schon um 06:00Uhr aus den Federn, ich konnte irgendwie nicht mehr schlafen. Also machte ich mich auf, sprang unter die Dusche, zog mich an und erkundete vor Beginn des Camp noch ein bisschen die Umgebung von Berlin Adlershof. Dicker Nebel hing in der Luft, und die Morgenluft war richtig schön frisch, das tat gut! Viele Gebäude von Berlin Adlershof gehören zur Humbold Universität Berlin, werden als Aerodynamischer Park bezeichnet und haben einen tollen Industriecharme. Der große Windkanal wurde von 1932-1934 erbaut und diente aerodynamischen Untersuchungen in Luftströmen, der Schallgedmäpfte Motorenprüfstand wurde von 1933-1935 erbaut, hier wurden Flugmotoren mit Luftschrauben auf Ihre Wirksamkeit, die Belastbarkeit und die Lebensdauer geprüft. Zudem befindet sich dort noch der Trudelturm der aussieht wie ein großes Ei das auf der Wiese steht. Hierbei handelt es sich um ein technisches Denkmal aus der Luftfahrtforschung, das in den Jahren 1934-1936 errichtet wurde.

wpid-Adlershof_Collage_1-2014-10-7-16-45.jpg

Und weil ich die Gegend echt schön fand mit Ihrem Industriecharme (ja hier kommt wohl ein bisschen Technikaffinität zum Tragen) zeige ich Euch noch ein paar Bildchen, auch wenn es nur iPhone Bilder sind.

wpid-Adlershof_Collage_2-2014-10-7-16-45.jpg

Nachdem ich meinen kleinen Morgenspaziergang beendet hatte, habe ich mit Britta und Bianca das Frühstücksbuffet geplündert. Hierzu könnt Ihr bereits einige tolle Bilder bei Websenat sehen. Im Anschluss des Frühstücks ging es über in die Session-Planung, in der ich anbot eine Session zum Thema BentoBoxing mit anschließendem Obst- und Gemüseschnibbeln anzubieten. Für die erste Session entschied ich mich dann für Sketchnotes mit Nicole, die nicht ganz freiwillig diese Session gehalten hat ;-)

wpid-FBCB_Nicoletta-2014-10-7-16-45.jpg

Sie hat es ganz toll gemacht und alle haben Ihr ganz gespannt zugeschaut und mitgemacht. Ich werde jetzt auch versuchen, da mal dran zu bleiben und ein bisschen mehr zu „sketchen“. Mehr lesen